Partnerprogramme.com
Archiv der Newsletter


[Previous Page] [Next Page] [Up] [Home Page] [Mail]

Ausgabe 13.03.06
1. Onlinehandel mit Stockphotos
2. Rangliste der Partnerprogramme nach Top-Auszahlungen
3. Kurzmeldungen und Zahlen





----------------------------------------------------------------



1. Onlinehandel mit Stockphotos

Portale, die sich auf den Handel mit Stockphotos spezialisiert
haben, gewinnen immer mehr Marktanteile.
Die Portale stellen eine Revolution gegenüber der herkömmlichen
Verwertungskette dar. Früher boten Agenturen in aufwendigen Katalogen
und unter Einschaltung von Zwischenhändlern Bilder an. Daraus
resultierten zum Teil hohe Bildpreise. Üblich waren Ver-
einbarungen, bei denen für jeden weiteren Abdruck eine Gebühr
fällig wurde.
Das Internet mit seiner Möglichkeit große Informationsmengen zu
verwalten sowie das Aufkommen leistungsstarker Digitalkameras haben
den Markt verändert.
Mehrere Portale haben sich auf den Handel mit 'royalty free stock
photos' spezialisiert. Dabei kann jeder Fotos hochladen (zur Verfügung
stellen) und diese werden dann für einen geringen Preis von 1 bis
maximal 10 US$ zum Download angeboten. Einmal heruntergeladen
darf der Käufer sie für beliebige private und kommerzielle Zwecke
nutzen (ausgenommen ist i.d.R. nur der Weiterverkauf) und zwar
beliebig oft. Das Portal wickelt die Zahlung ab und schüttet einen
Anteil an den Fotografen aus.
Ein globaler Handelsmarkt für 'Bilder auf Mausklick' ist entstanden.

Schaut man von außen unvorbelastet auf Portale wie istockphoto.com,
dreamstime.com oder canstockphotos.com dann bestehen diese nüchtern
betrachtet NUR aus einer großen Datenbank, einer Benutzeroberfläche,
einem Paymentgateway und viel Marketing.

Einmal eingerichtet benötigt ein solcher Anbieter fast kein Personal,
denn bis auf Support können alle Transaktionen vollautomatisch ablaufen.
Mehrwert wird durch Benutzeraktionen geschaffen, wie z.B. Bewertung oder
Gruppierung von Fotos.

Dennoch gibt es hohe Markteintrittsbarrieren. Vergleichbar zum
Markt von Auktionssite besteht die Hauptschwierigkeit vermutlich
darin eine kritische Masse zu erlangen und zwar sowohl auf
Angebots- als auch auf Nachfrageseite.
Während auf Angebotsseite die Masse vermutlich leichter zu erlangen
ist (hält nicht jeder seine Fotos für hochwertige Kunstwerke?) und
hier eher Selektion erforderlich ist, um eine marktfähige Qualität zu
erzielen, wird gerade die Nachfrage am Anfang nur schwer anzukurbeln
sein.
Eine Möglichkeit wäre natürlich ein Preiswettbewerb mit bestehenden
Anbietern. Aber wie wäre es alternativ mit einem Partnerprogramm
mit Kundenbestandsschutz für geworbene Käufer? Mal davon ausgehend,
dass ein gewerblicher Nutzer von Fotos relativ regelmäßig neues
Bildmaterial benötigt, könnte dies lukrativ sein.

Mal angenommen der Aufbau eines neuen Portals gelingt, dann
hat der Anbieter ein weiteres sehr wertvolles Asset - eine sehr
lukrative Zielgruppe für themenspezifische Werbung. Werbung für
Kameras, Kamerazubehör, Fachbücher würde fast ohne Streuverluste
platziert sein.

Bleibt die Frage: Ist es wirklich nur eine große Datenbank? Wie
sehen Sie die Chancen aus dem Nichts ein solches Portal aufzubauen?

http://www.istockphoto.com
http://www.dreamstime.com
http://www.canstockphoto.com




----------------------------------------------------------------



2. Rangliste der Partnerprogramme nach Top-Auszahlungen

Die Rangliste der Partnerprogramme nach tatsächlich eingegangenen
Provisionen wurde aktualisiert. Dabei handelt es sich um eine
Rangfolge nach Einnahmen, die ich durch eigene Testteilnahme
mit diversen Websites erzielt habe, nicht um eine 'offizielle'
Liste. Berücksichtigt wurden nur Partnerprogramme, die in Euro
auszahlen. Details zur Erhebungsmethode lesen Sie auf der Website
oberhalb der Liste.

Die Liste zeigt jetzt die Programme, von denen in den Monaten
Dezember 2005 bis Februar 2006 die höchsten Provisionszahlungen
tatsächlich eingegangen sind.

Damit bietet Partnerprogramme.com Ihnen einen Anhaltspunkt, an dem
Sie nicht nur erkennen können, ob mit einem Programm Provisionen
erzielt werden können, sondern auch, ob das Programm die Provisionen
auch auszahlt. Und nur das zählt ja letztendlich.

Die Liste ist auf der Seite
http://www.partnerprogramme.com/sieben.htm
(siehe Kasten rechts)




----------------------------------------------------------------



3. Kurzmeldungen und Zahlen

Ansehen, Geschäftsmodell begreifen und staunen:
http://www.prosper.com


Die Geldpreise von 5.000 Euro im Monat in der Partner-Liga
werden noch in einem relativ kleinen Teilnehmerfeld vergeben.
Nach Partnerprogramme.com vorliegenden Informationen haben
die Top-5 platzierten im Februar alle Partnernummern unter 600,
d.h. die Anzahl der Wettbewerber ist gering und der Einstieg
lohnt sich. Mehr Informationen und kostenlose Anmeldung:
http://www.partner-liga.de/partner.php?pid=155&page=34.0.html


Germanwings-Partnerprogramm auf ungewöhnlichen Pfaden. Seit gestern
gibt es keine Rückkehrspanne mehr und es gilt folgende Bestimmung:
'Auf der neuen Landingpage erheben wir einen
Buchungsaufschlag in Höhe von 10 Euro pro Buchung
für den Enduser, wodurch sich Ihr Verdienstpotential
zukünftig erhöht bzw. finanziert. Dieser Buchungszuschlag
wird gesondert zu dem angegebenen Flugpreis ausgewiesen
und wird nur fällig bei der Vermittlung einer Internet-
buchung durch einen Affiliate-Partner aus dem
Zanox-Netzwerk.' [Zitat Ende]
Bei Germanwings kommen bisher 10 Prozent der Buchungen
über das Partnerprogramm
http://www.fliegertarife.de/index.php?option=com_content&task=view&id=942&Itemid=42


Durchschnittszahlen im Karstadt-Partnerprogramm im Januar
nach Angaben des Betreibers:
Der durchschnittliche Partner, der Bestellungen generierte,
erzielte folgende Werte:
+ Views: 24.971
+ Clicks / Views (CTR): 9,62%
+ Clicks: 2.403
+ Sales / Clicks (CR):
+ Sales: 7
http://www.snall.de/php/suche.php?Id=1511


Amazon.de bietet sein Partnerprogramm jetzt auch über Zanox an.
Was Amazon sich von diesem Schritt verspricht ist mir nicht klar,
da die Bedingungen bei Zanox nicht besser sind als im Inhouse
Partnerprogramm. Natürlich wird die Reichweite erhöht, aber
zumindest mittlere und größere Partner werden sich vermutlich
direkt bei Amazon anmelden. Einziger wirklicher Vorteil ist
meines Erachtens, dass alle Amazon Produkte damit automatisch in
den Zanox Shop integriert sind der Partnern zur Verfügung steht.
http://www.partnerprogramme.com/zanox/


Noch bis zum 10.04. können Partner im Active Partnerprogramm
gewinnen. Einfach Verbesserungsvorschlag per Email einsenden
und die besten 15 Vorschläge gewinnen Preise. Kostenlose
Anmeldung zum Partnerprogramm
http://www.snall.de/php/suche.php?Id=2758


Auch bei QVC können Partner noch bis zum 31.03. Verbesserungsvor-
schläge zum Partnerprogramm machen und haben so die Chance
ein Notebook zu gewinnen
http://www.snall.de/php/suche.php?Id=2050


Diskussion: 'Verdienen' Partnerprogramm-Dienstleister ihre
Transaktionsgebühr von i.d.R. 30 Prozent?
http://www.a4uforum.co.uk/showthread.php?t=40724




----------------------------------------------------------------




Wenn auch Sie die Informationen von Partnerprogramme.com - das
Verzeichnis nützlich finden, dann leiten Sie doch jetzt diesen
Newsletter an Freunde, Kollegen, Verwandte oder Bekannte weiter.

Einfach per email weiterleiten. Jetzt.

Claus Lehmann

http://www.partnerprogramme.com
webmaster@partnerprogramme.com

P.S: Alle bisherigen Ausgaben können Sie natürlich auch lesen:
http://www.partnerprogramme.com/p23.htm


Copyright: Internet-Beratung Claus Lehmann
Weidenweg 16, 53424 Remagen



[Previous] Vorherige Ausgabe des Newsletters
[Up] Verzeichnis der Newsletter
[Home] Home Page



Partnerprogramme.com - das Verzeichnis, das Ihnen Geld verdienen hilft