Partnerprogramme.com
Archiv der Newsletter


[Previous Page] [Next Page] [Up] [Home Page] [Mail]

Ausgabe 22.01.05

1. Keine Ideen? Hier ein kostenloser Vorschlag
2. Kurzmeldungen und Zahlen




°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Anzeige °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

iLove - bis zu 20 EUR pro Sale verdienen!
Mit neuen Konditionen startet das iLove Partnerprogramm ins
neue Jahr. Ab Januar gibt es bis zu 2 EUR pro kostenloser
Registrierung und 9 bis 20 EUR pro Sale.
iLove ist eine der führenden Online Dating Seiten in Europa
und hat jetzt schon über 2 Millionen Mitglieder!
http://www.zanox-affiliate.de/ppc/?1788052C663461114T

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^



1. Keine Ideen? Hier ein kostenloser Vorschlag

Scharen von frustrierten Partnern hadern mit ihrem Schicksal. Angeblich
sind alle guten Domainnamen schon vergeben, alle Geschäftsnischen im
Internet schon besetzt. Wenn, ja wenn sie nur vor 3 oder 4 Jahren von
Partnerprogrammen gewusst hätten, dann hätten sie eine Chance gehabt.

Jetzt mal Schluß mit dem lamentieren. Partnerprogramme.com hilft!
Hier eine Idee, die ich vor 1 bis 2 Wochen hatte und detailliert
durchdacht habe, aber selbst nicht umsetzen. Und Sie liebe Leser sind
alle herzliche eingeladen, diese Idee umsetzen, wenn Sie sie auch
erfolgversprechend finden.

Der Ansatz: Eine Plattform auf der Privatleute selbst gedrehte Kurz-
videos gegen geringe Gebühren zum Download stellen können. Nein, keine
Erotik.

Anfangs sollte diese Plattform sich positionieren als Kurzvideoanbieter
für Urlaubsorte und Urlaubshotels. Zusatzinformationen zu Urlaubszielen
sind gefragt. Hotelbewertungssysteme wie Holidaycheck.de,
Openhotelguide.net und Hotelkritiken.com werden stark besucht.

Also: Die Plattform als Verzeichnis nach Urlaubsgebieten gliedern; nach
Möglichkeit bis runter auf Hotelebene. Jeder kann für eine geringe
Gebühr (z.B. 1 Euro) seine Videos hochladen. Interessierte Nutzer
können sich diese dann anschauen (downloaden), ebenfalls für eine
geringe Gebühr (z.B. 1 Euro). Der Ersteller des Videos, erhält von
bei jedem Downlad die Hälfte der erzielten Verkaufsgebühren.

Vorteile:
- appelliert an das Ego der Leute. Schließlich will jeder, dass seine
Urlaubsvideos angeschaut werden. Selbst wenn die Videos nie herunter-
geladen werden, verdient die Plattform an der Einstellgebühr
- ideal als Content für Kooperationspartner. Im Rahmen eines Partner-
programms können Reiseportale direkt auf einzelne Zielgebiete oder
Zielhotels verlinken. Vorteil für diese: Durch die Zusatzinformation
Video steigt die Bereitschaft des Surfers sich für die Buchung eines
Hotels zu entscheiden
Im Rahmen des Partnerprogramms können zudem z.B. 10 Prozent der
erzielten Verkaufsgebühren an die Partner ausgeschüttet werden

Erfolgshemmende Faktoren:
- die Vielzahl der unterschiedlichen Videoformate
- schwierige rechtliche Fragen (darf ein auf einem Hotelgelände
gedrehtes Video ohne Zustimmung des Hoteleigners zu kommerziellen
Zwecken genutzt und verbreitet werden
- die Qualität, Käuferunzufriedenheit bei minderwertigen Videos

Die ersten beiden Punkte würde ich lösen, indem man sich mittels AGB
darauf zurückzieht, dass nur die Plattform gestellt wird und für die
Inhalte der Verkäufer verantwortlich ist (dieser Standpunkt ist durchaus
erprobt, wie eine bekannte Internet-Auktionsplattform beweist)
Den letzten Punkt kann man über ein Bewertungssystem beeinflussen, indem
User die Qualität der Videos anderer User nach dem Anschauen bewerten.




°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Anzeige °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

TRAVELAN - Geldverdienen mit Reisen:

Über 600 Mio. Last-Minute-, Pauschal- und Flugreisen im Preisvergleich
mit Best Price Garantie. Individuelle Links und Banner oder fix
und fertig als ReiseShop plus Hotelbewertungssystem. Lastminute-Ticker,
Reise-Newsletter, Gewinnspiele. Langzeitvergütung aus Folgekäufen.
Jetzt kostenlos anmelden und vom Online-Reisemarkt profitieren:
http://www.travelan.de/geld-verdienen/index-4734.htm


^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^



Bleiben noch zwei Punkte. Es muss ein Weg gefunden werden, die Kleinst-
beträge zu vertretbaren Kosten abzurechnen. Hier sind Lastschrift und
eventuell Verfahren wie paypal und firstgate denkbar, aber relativ
kostenträchtig.

Schließlich gilt es, sehr schnell auf eine kritische Masse an zum
Download angebotenen Videos zu kommen. Die Nachfrage wird automatisch
kommen, wenn das Angebot an Content stimmt. Zudem halte ich das Konzept
für sehr gut über PR vermarktbar.
Ein Ansatz wäre zum Beispiel Fremdverkehrsämter deutscher und
ausländischer Urlaubsorte anzuschreiben. Deren Aufgabe ist es ja gerade
Werbematerial für ihre Orte unters Volk zu bringen. Die Plattform bietet
ihnen nicht nur einen Weg dieses zu marginalen Kosten zu machen, sondern
potentiell auch noch die Möglichkeit damit Einnahmen zu erzielen.
Ein anderer Ansatz wäre, angehende Urlauber mit einer Werbeaktion auf
Flughäfen aufzufordern Videos über ihren Urlaub und ihr Hotel zu drehen.

Vorausgesetzt das Konzept lässt sich wie geplant verwirklichen, halte ich
es für ein sehr lukratives Geschäftsmodell. Einzigartiger Content, hoher
Automatisierungsgrad der Prozesse, gute Kooperations- und Vermarktungs-
Möglichkeiten.

Sehr ausbaufähig ist es zudem. Denn die Plattform, lässt sich für den
verkauf von Privatvideos aller Art zur Verfügung stellen. Man denke
nur an die Abifeiervideos, die dann von den beteiligten Abiturienten
heruntergeladen werden, das Lernvideo für den perfekten Gartenbau oder
was auch immer. Themen gibt es genug.
Und auf der Erstellerseite spricht die Plattform eine Zielgruppe an,
die sich für Camcorder, semiprofessionelles Filmen und Zubehör interessiert.
Auch hier kann man ideal Hardware unter Nutzung von Partnerprogrammen
vollautomatisch verkaufen.

Meines Wissens ist dieses Konzept im Internet noch nicht umgesetzt
(zumindest im deutschen). Den Programmier- und Erstellungsaufwand halte
ich auch für überschau- und lösbar.

Sie auch? Also dann ... los gehts! Viel Spass und viel Erfolg!


Falls Sie weitere Anregungen möchten, ich habe diese Konzept sehr viel
weitergehend durchdacht und stehe gerne als Berater zur Verfügung.

Auf jeden Fall interessiert mich Ihr Feedback zu diesem potentiellen
Geschäftsmodell. Und falls genügend Leser Feedback geben, berichte
ich auch gerne mal in einem Folgeartikel.




°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Anzeige °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Geld verdienen mit Reisen! Touristik Partnerprogramm!
Ihr eigener Reise Service mit hochwertigen Buchungsmodulen für Last-
minute Reisen, Flüge, Mietwagen und vieles mehr. Gestalten Sie Ihre
eigenen Reiseseiten schnell und einfach, individuelle Gestaltung und
farbliche Anpassung mit ein paar Klicks möglich. Verschiedene Reise-
seiten oder direkte Links stehen zur Verfügung. Werden Sie jetzt Part-
ner bei uns und erzielen Sie Einahmen durch Prämien von bis zu 7,5% !
Anmeldung und Informationen dazu finden Sie unter http://www.viamondia.de

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^



2. Kurzmeldungen und Zahlen

Online Vermarkterkreis schätzt die Werbeumsätze durch Partnerprogramme
in Deutschland auf bis zu 60 Mio. Euro pro Jahr
http://www.golem.de/0501/35817.html




----------------------------------------------------------------




Wenn auch Sie die Informationen von Partnerprogramme.com - das
Verzeichnis nützlich finden, dann leiten Sie doch jetzt diesen
Newsletter an Freunde, Kollegen, Verwandte oder Bekannte weiter.

Einfach per email weiterleiten. Jetzt.

Claus Lehmann

http://www.partnerprogramme.com
webmaster@partnerprogramme.com

P.S: Alle bisherigen Ausgaben können Sie natürlich auch lesen:
http://www.partnerprogramme.com/p23.htm


Copyright: Internet-Beratung Claus Lehmann
Weidenweg 16, 53424 Remagen



[Previous] Vorherige Ausgabe des Newsletters
[Up] Verzeichnis der Newsletter
[Home] Home Page



Partnerprogramme.com - das Verzeichnis, das Ihnen Geld verdienen hilft