Partnerprogramme.com
Archiv der Newsletter


[Previous Page] [Next Page] [Up] [Home Page] [Mail]

Ausgabe 02.10.04

1. Interview mit Neckermann (Jubiläum 2 Jahre Neckermann Partnerprogramm)
2. Veoda - eine Alternative zu Google Adsense und Adwords?
3. Kurzmeldungen und Zahlen




°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Anzeige °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

www.affilian.de - das führende Partnerprogramm für Touristik.
Werden Sie Partner bei uns und erzielen Sie Einahmen durch
Werbekostenzuschüsse von bis zu 7,5%. Sie haben vielfältige Möglichkeiten:
kostenlos als Standard-Partner stellen wir Ihnen eine Top-Reiseseite
zur Verfügung. Sie können Upgraden bis Premium-Partner und auch Ihre Seite
selbst gestalten. Informieren Sie sich auf unserer Webseite!

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^



1. Interview mit Neckermann (Jubiläum 2 Jahre Neckermann-Partnerprogramm)

Partnerprogramme.com besuchte die Neckermann Versand AG, und
sprach mit Christoph Harrach, Affiliate Manager Neue Medien

Frage: Wieviele Artikel kann man bei Neckermann aktuell online
kaufen?
Christoph Harrach: Über 16.000 Artikel, aus den Bereichen
Technik, Mode, Wohnen und Freizeit.

Frage: Was sind die Stärken von Neckermann online?
Christoph Harrach: Neckermann.de ist ein mehrfach
ausgezeichneter Online-Shop (z.B. bester Online-Shop des Jahres
2003 lt. Versandhausberater). Neben einem umfassenden Sortiment
bietet Neckermann ein großes Serviceangebot. Es gibt eine
Erlebniswelt mit sehr viel Content, die durch eigene Redakteure
zusammengestellt wird. Es gibt Produktberater, virtuelle Models
und Aktionen wie zum Beispiel Gewinnspiele. Neckermann hat
jahrelange Erfahrung im Versand und hält Kundenbindung für sehr
wichtig. Im Gegensatz zu manchen anderen Shops ist bei
Neckermann der Kauf auf Rechnung und Raten möglich und die
Lieferung zum Wunschtermin des Kunden bzw. 24-h Lieferung.

Frage: Werden online schwerpunktmäßig andere Artikel als aus dem
Katalog gekauft? Wenn ja, woran liegt das?
Christoph Harrach: Wir bieten online ein größeres Sortiment an,
wie im Katalog, weil wir auch alle Spezialkataloge online haben.
Da wir aber online eine andere Zielgruppe erreichen - eher
jüngeres, männliches Publikum - verkaufen wir online auch mehr
technikaffine Artikel, junge Mode und junges Wohnen.

Frage: Wie hoch lag der Umsatz online im letzten Jahr?
Christoph Harrach: 2003 lag der Online-Nachfrage bei 375 Mio.
Euro; eine Steigerung von 35% gegenüber dem Vorjahr. Neckermann
ist bereits seit 1995 online und ist regelmäßig unter den Top 5
der meistbesuchten deutschen Onlineshops (lt. Nielsen
Netratings). Über den Onlineshop werden sehr viele Neukunden
gewonnen, aktuell erfolgen 50% der Onlinekäufe durch Neukunden.

Frage: Wie hoch ist der Anteil der Bestellungen aus dem Ausland?
Christoph Harrach: Neckermann.de liefert nur in Deutschland. Im
Ausland ist Neckermann mit separaten Tochtergesellschaften
präsent.




°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Anzeige °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

OTTO Affiliate-Programm
Als Werbepartner zahlen wir Ihnen ein Startguthaben in Höhe
von 5,- EUR für Ihre erfolgreiche Anmeldung,
6,00 bis 8,00 EUR Fix-Provision pro Bestellung und eine
zusätzliche Provision von 1,- EUR pro geworbenem Neukunden.
Also, werden Sie Werbepartner von OTTO und
verdienen Sie Geld mit einem starken Partner an Ihrer Seite!
http://affiliate.otto.de/partnerprogramme_com.html

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^



Frage: Das Neckermann Partnerprogramm ist vor zwei Jahren
gestartet - sind Sie zufrieden?
Christoph Harrach: Wir sind sehr zufrieden. Alle unsere
Erwartungen wurden weit übertroffen.

Frage: Wieviele Partner nehmen teil?
Christoph Harrach: Aktuell 4.800 Partner

Frage: Wieviele davon sind aktiv, haben also in letzter Zeit
eine Auszahlung erhalten?
Christoph Harrach: Schwierig zu beantworten, weil wir monatlich
auszahlen und viele kleinere Partner diese Hürde nicht
regelmäßig schaffen. Bezogen auf den Traffic trifft aber die
80/20 Regel zu.

Frage: Im Oktober erhöhen Sie die Provisionen auf tolle 10 Prozent.
Verdient Neckermann dann an den Verkäufen noch etwas,
oder legen Sie drauf?
Christoph Harrach: Wir feiern das 2jährige Jubiläum des
Neckermann Partnerprogramms. Mit dieser Aktion wollen wir uns
bei unseren Partnern bedanken. Da die Margen bei den Artikel
unterschiedlich hoch sind, ist das eine Mischkalkulation.
Insgesamt ist der Kanal Affiliate Marketing ein sehr effizienter
Vertriebskanal bei Neckermann, dadurch haben wir mehr Spielraum
auch mal eine Aktion zu machen, bei der wir nicht so viel
verdienen.

Frage: Welches Ziel möchten Sie mit einer einmonatlichen Aktion
am liebsten erreichen?
Christoph Harrach: Es geht klar um Partnerbindung und Partner-
Rekrutierung. Es ist ein Signal an die Partner-Community. Wir
wollen zeigen, dass es sich lohnt Partner zu werden und hoffen
natürlich auch mit dieser Aktion neue Partner zu werben. Es ist
Neckermann wichtig, den Partnern zu zeigen, dass wir Ihnen durch
Aktionen partnerschaftlich helfen wollen, besser zu verdienen.
So hatten wir beispielsweise die Aktion, bei der Flatron
Bildschirme zu sehr günstigen Preisen beworben werden konnten.

Frage: Welchen Anteil zum Online-Umsatz steuern die Partner bei?
Christoph Harrach: Es ist ein signifikanter Anteil, vor allem,
wenn man bedenkt, dass das Partnerprogramm erst seit 2 Jahren
läuft. Der Umsatz über das Partnerprogramm ist im ersten
Halbjahr 2004 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2003 um 200
Prozent gestiegen.

Frage: Wieviel schüttet Neckermann pro Monat an Provisionen aus?
Christoph Harrach: Wir schütten durchschnittlich 7% vom Umsatz
aus. Es gibt Partner, die über 10.000 Euro pro Monat verdienen.

Frage: Können Sie etwas zur durchschnittlichen Konversionsrate
sagen - wie viele vermittelte Klicks werden durchschnittlich
benötigt, um einen Verkauf zu vermitteln?
Christoph Harrach: Die Konversionsrate liegt bei über einem
Prozent. Da der durchschnittliche Warenkorb 125 Euro beträgt,
ergibt sich rein rechnerisch eine durchschnittlich Vergütung
zwischen 6 und 10 Euro pro Bestellung.

Frage: Sie bieten 30 Tage Rückkehrspanne. Gibt es Auswertungen,
wie sich die Verkäufe auf dem Zeitstrahl nach dem Erstkontakt
verteilen?
Christoph Harrach: Unserer Erfahrung nach ist die Rückkehrspanne
ein Faktor der die Provisionen der Partner deutlich erhöht.



Christoph Harrach


Frage: Kann man die Partner in Gruppen einteilen? Welche sind
besonders erfolgreich und warum?
Christoph Harrach: Bei Neckermann unterscheiden wir 4 Gruppen
von Partnern:
Professionelle Partner sind Partner mit über 100 Klicks im
Monat. Diesen stehen Zusatzfunktionen wie zum Beispiel direkte
Produktlinks zur Verfügung.
Normale Partner, denen die Standardwerbemittel wie dynamische
Banner, d.h. die für den Partner ohne Pflegeaufwand von unserem
Produktmanagement aktualisiert werden, oder Produktsuchen zur
Verfügung stehen
Inaktive Partner
Announcing Partner, bei denen der Schwerpunkt auf der
Vermittlung neuer Partner liegt.
Am erfolgreichsten sind die professionellen Partner. Sie haben
mehr Traffic, sind mit dem Medium Internet vertraut, sie wissen
wie sie Seiten gestalten müssen, damit diese verkaufen.

Frage: Gibt es etwas, dass die nicht erfolgreichen Partner
falsch machen?
Christoph Harrach: Sie bauen Bannerfarmen, haben sehr wenig
Traffic und Ihnen fehlt das Knowhow zum Beispiel in puncto
Layout.





°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Anzeige °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Geld verdienen mit Reisen! Touristik Partnerprogramm!
Ihr eigener Reise Service mit hochwertigen Buchungsmodulen für Last-
minute Reisen, Flüge, Mietwagen und vieles mehr. Gestalten Sie Ihre
eigenen Reiseseiten schnell und einfach, individuelle Gestaltung und
farbliche Anpassung mit ein paar Klicks möglich. Verschiedene Reise-
seiten oder direkte Links stehen zur Verfügung. Werden Sie jetzt Part-
ner bei uns und erzielen Sie Einahmen durch Prämien von bis zu 7,5% !
Anmeldung und Informationen dazu finden Sie unter http://www.viamondia.de

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Frage: Gibt es einen ungewöhnlichen Ansatz eines Partners, der
Ihnen im Gedächtnis geblieben ist?
Christoph Harrach: Ja, bevor es Produktlinks gab, hatten wir
einen Partner der sehr kreativ die Möglichkeit der Suchfunktion
über einen Textlink mit einem Suchbegriff als Parameter genutzt
hat. Der Partner hat zunächst mit einem Crawler alle
Artikelinformationen von unserer Seite gesammelt. Und dann hat
er sich sozusagen über die Textlinks mit der Suchfunktion die
Produktlinks selbst gebastelt. Dieser Partner war sehr
erfolgreich.

Frage: Was ist in der Kommunikation zu den Partner wichtig? Was
für Anliegen/Fragen/ Feedback kommt von den Partnern?
Christoph Harrach: Beim Partner-Support geht es primär um
technische Unterstützung und frühzeitige Information über
Aktionen und Kampagnen. Außerdem geben wir unseren Partnern
Tipps zum besseren Verkaufen. Wir haben den Anspruch schnell und
angemessen zu reagieren und wollen dies möglichst auch
persönlich und ohne 0815 Standardantworten tun. Alle Anfragen
werden dokumentiert und in einer Statistik können wir immer
sehen, welche Themen besonders nachgefragt werden.

Frage: Wieso haben Sie sich für Befree Technologie zum Betrieb
des Partnerprogramms entschieden? Haben sich Erwartungen
erfüllt?
Christoph Harrach: Ziel war von Anfang an ein Inhouse
Partnerprogramm, das uns eine größtmögliche Partnerbindung
bietet. Bei der Auswahl hatte ich vor allem den amerikanischen
Markt hinsichtlich geeigneter Lösungen beobachtet. BeFree ist
für uns eine technische Plattform, die keinen Einfluß darauf
nimmt, wie wir unser Geschäft gestalten wollen. Wir sind mit der
Wahl von BeFree sehr zufrieden.

Frage: Andere Programme laufen parallel über mehrere
Dienstleister, um die Reichweite zu erhöhen. Halten Sie das für
sinnvoll?
Christoph Harrach: Die Reichweite zu erhöhen ist sinnvoll.
Neckermann startet im Oktober neben unserem eigenen Programm
auch über Zanox, Affili.net und Tradedoubler.

Frage: Haben Sie schon mal über ein Provisionsmodell mit
Kundenbestandsschutz nachgedacht?
Christoph Harrach: Das wäre unfair gegenüber den Partnern, die
Kunden immer wieder "anstoßen" zum Kauf. In heutigen Zeiten muss
ein Kunde immer wieder neu geworben werden.

Frage: Wie wird das Partnerprogramm administriert. Gibt es
(einen) speziell geschulte(n) Mitarbeiter dafür?
Christoph Harrach: Durch mich. Natürlich in Zusammenarbeit mit
anderen Bereichen. Im Rahmen der "cross medialen
Kommunikationsstrategie" laufen Kampagnen über alle
Vertriebskanäle koordiniert.

Frage: Stichwort Werbemittel: Welche Werbemittel sind bei den
Partnern besonders beliebt?
Und welche sind nach Ihren Statistiken am effektivsten?
Christoph Harrach: Homepage-Links, Branding Banner und Logo
Banner. Diese bringen in absoluten zahlen auch den meisten
Umsatz, einfach weil sie am häufigsten eingesetzt werden.
Relativ betrachtet bringen aber die Produktlinks die höchsten
Konversionsraten.

Frage: Die Erstellung von Produktlinks erscheint etwas
umständlich, da die Artikelnummern nicht identisch sind mit den
Nummern, die in dem vom Linkgenerator erstellten Link landen.
Christoph Harrach: Das ist nicht ganz richtig, die vom
Linkgenereator erstellten Produkt-Ids sind mit den
Artikelnummern des Online-Shops identisch, allerdings
unterschiedlich zu denen im Katalog. Aber mit dem Linkgenerator
hat der Affiliate den Vorteil, dass er neckermann.de komplett
absurfen kann und ihm zu jedem Artikel die Produkt-ID
angezeigt wird. Daraus kann er dann komfortabel per Copy and
Paste einen Deep-Link erstellen.

Frage: Wie stehen Sie dazu, wenn die Partner selbst Geld für
Werbung ausgeben, um Traffic zum Neckermann Partnerprogramm
zuzuführen (z.B. PPC-Suchmachinen)?
Christoph Harrach: Solange keine markengeschützten Wörter
verwendet werden, ist das in Ordnung.

Frage: Dürfen Partner über eigene Links kaufen?
Christoph Harrach: Laut Teilnahmebedingungen ist das
ausgeschlossen.

Frage: Wie werden neue Partner akquiriert?
Christoph Harrach: Durch eigenes Scouting. Außerdem über
Partnerprogramm-Verzeichnisse, unsere Partner werben Partner
Werbemittel und über den Hinweis auf der Neckermann Homepage.

Frage: Welcher Anteil der neuen Partner kommt über Partner
werben Partner?
Christoph Harrach: Insgesamt fast die Hälfte; ein Großteil kommt
über Partnerprogramm-Verzeichnisse.

Frage: Was planen Sie an Weiterentwicklungen?
Christoph Harrach: In der aktuellen Phase liegt der Schwerpunkt
auf der Optimierung des Programms.

Frage: Was sehen Sie für Trends im Partnerprogramm-Marketing.
Was wird wichtiger, was wird unwichtiger?
Christoph Harrach: Zunehmen werden gemanagte Programme, um im
erhöhten Wettbewerb die Partner an das eigene Programm zu
binden. Die Ansprache der Partner wird persönlicher und auch
etwas individueller werden. "Communication is King". Es wird
eine Annährung an Kommunikationsmethoden aus dem klassischen
Vertrieb geben. Unwichtiger wird die schiere Masse und die
Reichweite.

Frage: Welche Ziele wollen Sie mit dem Neckermann
Partnerprogramm bis Ende 2005 erreichen?
Christoph Harrach: Wachstum an Partnern, Klicks und Umsatz.

Frage: Steht das Partnerprogramm in Konkurrenz zu den
Sammelbestellerangeboten von Neckermann?
Christoph Harrach: Es steht nicht in direkter Konkurrenz.
Sammelbesteller übernehmen mehr Leistungen wie z.B. Inkasso, für
Neckermann. Da sie Bestellungen auf eine Lieferadresse bündeln
ersparen sie Neckermann Versand- und Kommissionierungskosten.
Das Sammelbestellerprogramm ist auch organisatorisch völlig
anders aufgehängt. Umsätze von Sammelbestellern wie auch von
Mitarbeitern sind übrigens von der Provisionierung im Rahmen des
Partnerprogramms ausgeschlossen.

Wie wurden Sie Partnerprogrammmanager?


Schon während meines BWL-Studiums konnte ich erste Erfahrungen als Partner
mit der Magersucht.de Seite sammeln. Über Kontakte aus einem Werkstudium
bei einer Multimedia Agentur konnte ich dann im Rahmen meines Studiums ein
6 monatiges Praktikum im Partnerprogramm der amerikanischen Firma
Sheetmusicplus machen. Sheetmusicplus vertreibt Notenblätter und generiert
sage und schreibe 50 Prozent der Umsätze über das Partnerprogramm. Später
hatte ich mich dann im auf eine relativ allgemein formulierte Multimedia
Assistenz Stelle bei Neckermann beworben. Als ich dann im
Vorstellungsgespräch gefragt wurde, ob ich gerne den Aufbau des Neckermann
Partnerprogramms übernehmen möchte habe ich natürlich zugesagt.


Partnerprogramme.com dankt Herrn Harrach für das am 24.09.
geführte Interview.

Link zu Neckermann:
http://www.partnerprogramme.com/necker/


----------------------------------------------------------------



2. Veoda - eine Alternative zu Google Adsense und Adwords?

Das Google Modell mit Adwords und Adsense ist sehr populär und
erfolgreich. Veoda ahmt das nach, argumentiert aber es besser zu machen
als Google. So seien Werbeschaltungen deutlich billiger als bei Adwords,
denn sie seien ab einem Cent statt ab 5 Cent möglich. Durch mehr Trans-
parenz sieht man sich im Vorteil gegenüber Adsense. So will Veoda 60 bis
90 Prozent der Einnahmen an die Partner auszahlen, während bei Google
Adsense nie eine offizielle Quote veröffentlicht wurde.
Veoda schmückt sich in seiner Werbung mit den Namen einiger bekannter
Suchmaschinen als Kooperationspartner.
Zumindest Betreiber englischsprachiger Webseiten sollten es sich mal
anschauen:
Für potentielle Werbeschaltungen (analog zum Adwords Modell):
http://www.snall.de/php/jump.php?Id=2458&LinkType=url
Für Verdienste durch Werbeeinblendungen (analog zum Adsense Modell):
http://www.snall.de/php/jump.php?Id=2458&LinkType=signup




----------------------------------------------------------------


3. Kurzmeldungen und Zahlungen

Nonstopconsulting verschickt gedruckte 'Affiliate News' per Post,
denn '... die gesammelten Erfahrungen in den letzten Jahren ... haben
gezeigt, dass eine ausschließliche Information [der Partner] über
Emails nicht ausreichend ist ...' [Zitat Ende]
Affiliate News stellt mehrere Programme mit den Konditionen vor.
http://www.nonstopverdienen.de




----------------------------------------------------------------



Wenn auch Sie die Informationen von Partnerprogramme.com - das
Verzeichnis nützlich finden, dann leiten Sie doch jetzt diesen
Newsletter an Freunde, Kollegen, Verwandte oder Bekannte weiter.

Einfach per email weiterleiten. Jetzt.

Claus Lehmann

http://www.partnerprogramme.com
webmaster@partnerprogramme.com

P.S: Alle bisherigen Ausgaben können Sie natürlich auch lesen:
http://www.partnerprogramme.com/p23.htm


Copyright: Internet-Beratung Claus Lehmann
Weidenweg 16, 53424 Remagen



[Previous] Vorherige Ausgabe des Newsletters
[Up] Verzeichnis der Newsletter
[Home] Home Page



Partnerprogramme.com - das Verzeichnis, das Ihnen Geld verdienen hilft